Es geht auch anders

Der utopische Raum im globalen Frankfurt

Regelmäßige Veranstaltungen. Als Live-Stream online oder im Osthafenforum im medico-Haus, Lindleystr. 15, Frankfurt am Main

Die Reihe „Der utopische Raum“ der stiftung medico international spürt auf regelmäßigen Abendveranstaltungen Ideen und Zukunftsbildern nach, die zeigen, dass es auch anders geht. Dabei muss sich das Andere nicht auf Wunschdenken beschränken. Es lebt in Alltagsutopien, zeigt sich in Konzepten, die nur darauf warten verwirklicht zu werden, und scheint in vielen gelebten Alternativen bereits konkret auf. Mit Blick auf den erreichten Globalisierungsgrad müssen Alternativen notwendig auch global gedacht und entfaltet werden.

Wir laden zu regelmäßigen Abendveranstaltungen ein, die in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung und der Frankfurter Rundschau stattfinden.


Termine & Programm

29.04.2021 | Online

Weniger Kapitalismus, mehr Demokratie

Weniger Kapitalismus, mehr Demokratie

Podiumsdiskussion mit Hans-Jürgen Urban (IG-Metall Vorstand) und Helena Marschall (Fridays for Future), moderiert von Thomas Gebauer (stiftung medico international)

17.06.2021 | Online

OECONOMIA

OECONOMIA

Ein Film über die Spielregeln des Kapitalismus und darüber, wie Geld entsteht. Mit anschließendem Filmgespräch.